Warum träume ich in deiner Nähe immer vom Wasser. Ist es die Freiheit, die ich mit dir spüre oder das Wasser, das mich fortzieht von dir, oder ist es das Wasser, das uns verbindet. Ich reise mit dir in wackeligen Booten über Ozeane, betrete geheime, unerforschte Insel und ihre Inselgebirge, schippere und schwimme wie auf einer Landkarte so flach zwischen Kontinenten durch, bleibe, oder lebe schon längst dort oder gehe fort. Ist es das Wasser und du, als Kombination, das Ergebnis von zwei Elementen, das mich heimbringt oder dorthin, wohin mich mein Herz zieht, weit weg, in eine Art Einsamkeit. Bist es du, gleichgesetzt mit Wasser, du das Symbol und das Wasser dein Zeichen, sehe ich das Wasser in dir, weil es mir so vertraut ist. Ist es das Wasser, das mir zeigen will, daß ich jederzeit fort kann, ich muß nur schwimmen und schon bin ich dich los. Sind es die grünen, weiten, unbekannten Welten zwischen all dem Wasser, wohin ich dich ziehe und nicht umgekehrt. Bin ich es, der dich mitnimmt auf eine Reise und du es, der das Wasser als Befreiung braucht. Warum träumst du nie und immer nur ich. Bin ich es, die unsere Träume besitzt oder nur meine, um dich zu entführen, in eine Welt, die du nicht kennst, als Darsteller, in meiner Traumwelt voller Wasser und Elfenlandschaften. Bin ich das Wasser und du das Boot, ich das Wasser und du die Erde, ich das Wasser und du nichts. Was ist dir mein Traum wert. F

Advertisements