Kannst du mir mein Unglück schmieden. Mit tiefen Prellungen, im heißen Eisen. Kannst du mein heißes Eisen sein, willst du mir die Zukunft verbauen. Kannst du meine Zukunft bauen. Kannst du mir dein Ohr leihen, bist du mein Spiegel, dem ich jeden Tag ins Antlitz rotze. Kannst du mein Gefährte sein, mein Zeitvertreib, mein Spielzeug. Bist du mein Halt, bist du weniger egoistisch als ich. Willst du meine freien Nachtstunden befüllen, kannst du mir Ruhe gönnen. Bist du meine Auszeit, mein Verständnis, meine schlechte Laune, mein Spaß. Kann es mit dir lustig sein, sind das unsere Zeitebenen. Kannst du meine Zeit sein, meine kleine Welt einfärben? Bist du meine Farbe? Kannst du meine Flügel spannen, kannst du mir beim Fliegen helfen. Bist du meine Nähe und mein Abstand. Kannst du mir mein Unglück sein, meine Vernichtung, mein Schmerz, meine Angst. Kannst du meine Traurigkeit beweinen, meine Ausnahmezustände, meine Zwischenräume, meine Grauzonen. Kannst du mein Ich sein und mir dein Du borgen. Willst du mir helfen, willst du mir zuhören, kannst du meine Worte zwischen den Zeilen lesen. Kannst du mein Unglück sein, mein Grund, warum ich frei bleibe. Bist du meine Freiheit, baust du mir mein Zuhause. Kannst du mein Haus sein, will ich dich als Haus. Schmiedest du mir mein Unglück, damit ich das Glück sehe. Bist du mein Glück, willst du mich glücklich sehen, meine strahlenden Augen. Kannst du meine beängstigt traurigen Augen trösten, bist du mein Trost. Willst du mein Trost sein und bist du mein Unglück oder ich dein Glück. Bist du mein Feind und ich mit dir im Krieg. Sind wir Kriegspartner, ich frage dich. Mi

Advertisements