Plattentip für diesen Tag – eine der unaufregensten und deswegen fantastischten Platten in der Musikgeschichte: Ray Charles “ The Countryside of Ray Charles „. Beruhigend, schön, wehtuend, herzzereißend, aufwühlend, groovy. Ich habe vorher gerade einen Satz auf FC geschrieben, den ich hier wiederholen möchte: Der ständige Verlust und die Suche nach Nachschub ging mir auf die Nerven. ( Ich sprach von meinem Nasenpiercing. ) Ah – wie schön. Dieser Satz paßt zu allem, was das Leben bietet oder verwehrt. Trotzdem macht eine Mitzi unbeirrt weiter, als gäbe es nix Schöneres, als ständig gegen eine Wand zu laufen. Aber eben, ich glaube daran, daß diese Wand irgendwann zerbröckelt und dann tut sich das Paradies der Zufriedenheit auf. Übrigens, es ist an der Zeit wieder etwas Mitzi-Politik machen. In Ungarn wurden ca. vor einem Jahr Romafamilien dank eines Amerikaners für mehrere Wochen aus ihrem eigenen Dorf evakuiert und vor wütenden Rechtsradikalen beschützt. Die Regierung schaute 2 Wochen zu. Danach ging der Bürgermeister freiwillig und ein rechter Jobbik Anhänger rückte nach. Der nun auf aufgetauchten Bändern davon spricht, daß diese Rasse in wenigen Tagen durch den Fleischwolf gedreht werden muß, um sie zu vernichten. Gefährliche Tendenzen. Hinschauen statt Wegblicken. Ehrenpokal für den Amerikaner. Liebe Vollkoffer dieser Erde – deswegen heißt meine Mission Liebe, denn Liebe heißt Krieg. Ich hab schon einmal in die Internetwelt gerufen, was ist mit Ungarn los ??? In Österreich könnte man sich oftmals dieselbe Frage stellen. Nächste Woche wird ein russischer Familienvater von seiner Familie getrennt und abgeschoben, obwohl ihm eine Niederlassungsbewilligung zugesichert wird. In Österreich gibt es ja für alles ca. 7000 unterschiedliche, zuständige Behörden. Dazu kommt, daß diesem Mann Verfolgung droht. Es ist schauerlich, wie wenig Wärme manche Menschen in ihrem Herzen besitzen. Deswegen, mir sind alle Uniformierten dieser Welt ein Graus. Irgendwas stimmt in euren Köpfen nicht! Und natürlich, schön daß so manche Uniform unter Euch etwas Anstand und Normalität besitzt. Sonst wäre Hopfen und Malz verloren für unsereins! Ein Appell an die Guten: laßt den Vater in Österreich! Übrigens, ein sanfter Übergang zu einem unbeschwerten Leben: die Fury galoppierte heute Morgen schon die Straße auf und ab um die Stinktiere einzufangen. War wohl ein lustiges Schauspiel. Übrigens drei, auch für eine Mitzi ergeben sich Lichtblicke am Horizont. Das habe ich immer schon gewußt, aber trotzdem ist es schön die Berge und Täler eines Lebens in Vollfahrt und Schneckentempo zu durschschwimmen. Eure Mitz.

Advertisements