Heute am Abend steigt bei mir ein großes Fest, dabei bin ich von gestern noch so richtig wackelig. Ich hatte zum ersten Mal in meinem Leben einen Stundenverlust, bin aber wohlbehütet, ohne Schrammen, allein, aber mit Strumphose in meinem Bett aufgewacht. Viel zu früh. Bekanntlich kann ich noch immer nicht schlafen. Die Strumpfhose macht mir Sorgen, die Stiefel standen in meinem Bett. Die kleinen Stinktiere liebten meinen Augenaufschlag. Jedenfalls kann einer Mitzi wenn überhaupt das nur am Sportklubplatz passieren. Egal, Baumrindenwochenende! Übrigens sieht man an Baumrindenwochenenden, wer die wahren Begleiter des Lebens sind. Zum Beispiel hat mich gestern Nacht noch einer meiner besten Freunde am Telefon erreicht. Ich schätze sowas jedenfalls, wie keine andere! Ich gehe gerade meine Plattensammlung durch. Wegen dem großen Gefeiere heute. Mein Name ist Re – Eie Re! Das war jetzt für die Bande und im Speziellen für den Mariowitsch! Was mir heute am Abend fehlen wird: Judy und Jimsey! Die zwei sind gerade in Kuba, ihr fehlt mir! Überhaupt, schon seltsam, ich sehe uns in Balcony Tv und denk mir, Menschenkinder, ich bin richtig froh, daß ich euch habe. Ich höre übrigens jene Platten durch, die tendetiell eher aus ganz erster Ehe stammen und daher schon lange nicht mehr gehört wurden, weil die Zeit ja nicht stehen bleibt. Gerade „Ten Years after“ ! Live ! Das waren noch Zeiten, aber die Platte kann man unbedenklich laufen lassen. Vorausgesetzt es sind keine Bluesrockhasser im Raum. Ich habe soviele David Bowie Platten, zum Stinktierefüttern! Aber ich liebe diesen Mann auch abergöttisch. Wichtig bei Platten und Parties ist: Platten finden, die als Ganzes durchlaufen können! Das finde mal. Eine Tatsache: die Musikwelt sollte daruf bedacht sein, Werke zu schaffen, die als Ganzes schön sind. Ich glaube, ich stelle diese Nacht in das Zeichen der Vergangenheit und der ersten Ehe. Die hat zumindest ein paar Jahre funktioniert und erlebt hab ich da Sachen, das glaubt mir niemand! Um mich in Schwung und aufrechte Lage zu bringen, bin ich heute schon im Garten gesessen. In der Sonne, das war schön. Und um noch mehr Schwung zu erzeugen, gehe ich nun zum Meidlinger Markt und dann Flüssiges kaufen, dann werde ich die Wohnung ausräumen, um Platz zu schaffen und dann werde ich zu kochen beginnen. Ich packe mir heute mit ordentlich Pepp meine eigene Torte. Übrigens, ich glaube oder befürchte, ich habe gestern Nashörner mit nach Hause gebracht. Die Stinktiere mögen mir das verzeihen. Aller liebste … Eure Furytant!

Advertisements